Spezielle Konzepte für Leute die
ins Detail gehen wollen
Specials!
Specials!Spezielle Konzepte für Leute
die ins Detail gehen wollen

Kurs KÜCHE & WEIN

Niemand muss sich hier mit Wein wirklich auskennen, aber Ihr solltet echtes Interesse haben eurem Gaumen Aufmerksamkeit zu schenken – Schmecken zu lernen.

  • Meine Idee ist Blabla von konkret erklärbaren Behauptungen zu trennen, ob ein Wein nun zu einer Speise passt oder nicht?
    Es gibt ganz klar erklärbare Fakten wie sich Wein und Speise gegenseitig beeinflussen und es gibt viel Blabla!

Wir befassen uns zum Teil auch mit der Verwendung von Wein bzw. Alkoholika in der Küche:

  • Darf ich einen fehlerhaften Wein zum Kochen verwenden oder einen bereits lang geöffneten?
  • Zahlt es sich aus mit teurem Wein zu kochen?
  • Und was macht der Wein eigentlich mit meiner Speise?

Bereits 2008 habe ich meine Idee mit dem Önologen Rochus Antamatten aus der französischen Schweiz umgesetzt.
Ab 2014 war der Workshop dann begleitet durch Heinz Pecenka. Ing. für Önologie, Mitglied im Salon und vieles, vieles mehr…
Seit ca. 2020 ist nun Andreas Pfingstl mein Begleiter. Verkaufsleiter bei DelFabro-Kolarik und Sommelier in mehreren Bereichen.
Er erklärt wie sich Aromen verhalten, gibt einen groben Überblick auf was zu achten ist – inkl. Beispielen und spricht auch über das Blabla, was also vernachlässigt werden kann.

Bei einem 5-gängigen Menü mit jeweils 2-3 Weinen zu jedem Gang wollen wir dann in Praxis das erleben und unseren Gaumen sensibilisieren – verstehen lernen, was das heißt “Der Wein passt zu der Speise oder nicht”!

Küche & Wein

  • Start: 12 Uhr bis circa 20:30 Uhr
  • Amuse Bouche mit Aperitif und gleich der erste Versuch, diese Begleitung zu analysieren
  • Vorstellungsrunde, um uns ein wenig kennenzulernen
  • Erste Präsentation von Hr. Heinz Pecenka bzw. einer Wein-Fachperson: Woher weiß ich, was mich in etwa erwartet, wenn ich eine unbekannte Weinflasche öffne
  • Frage und Antwort zieht sich durch den ganzen Abend
  • Ein 5 – gängiges Menü wird gemeinsam perfekt vorbereitet, die sogenannte Mise en Place wird erstellt: Jeder bekommt zuerst eine Aufgabe kalter Vorbereitung, dann wird abwechselnd jeder auch bei den warmen Zubereitungen miteinbezogen
  • Wir lernen dabei viel über Schneidetechnik, Vorbereitung und Garmethoden
  • Es werden beim Kochen KEINE Gruppen gebildet – so kann jeder alles mitbekommen.
  • Theoretische Einführung und Vorbereitung von Heinz zum Thema bzw. zu dem, was uns danach erwartet
  • Nun wird ein Gang nach dem anderen fertig gestellt. Jeweils werden 2 – 3 Weine dazu gereicht, welche wir gemeinsam vergleichen und ihr Verhalten zur Speise besprechen werden: Die Auswahl der Weine unterliegt einem ganz besonderen Konzept mit Hintergedanken!
  • Genuss und Spaß wird natürlich mit dabei sein und ein angeregtes Gespräch ist sicher 🙂
  • Komprimierte Unterlagen zum Thema und Rezepte kommen per Mail im Anschluss
  • Wie immer schieße ich ein paar Fotos und sende sie euch im Anschluss
  • Schreibsachen sind trotzdem sehr zu empfehlen!
  • Preis exklusive Frischeinkauf (ca. € 25,- p.P. – vor Ort zu bezahlen)

Kurs GEWÜRZE, KRÄUTER, ÖLE

Gewürze, Kräuter und Öle sind unzertrennlich! 

Mit welchem Öl brate ich? Welches darf ich gar nicht erhitzen? Wann oder welche Kräuter verlieren ihr Aroma? Sind Zwiebel und Knoblauch eigentlich Gewürze oder Gemüse?

…bei diesen Fragen sind sich Köche oft nicht mehr einig. Wichtig ist aber zu wissen, was die Zutaten bewirken, was beim Kombinieren passiert, wie Speisen harmonisiert werden können und was den vollen Geschmack von Speisen ausmacht.

Gerichte, die wir gerne kochen, weil sie perfekt geeignet sind um das Thema zu bearbeiten, wären zum Beispiel: 

  • Hühnerspieß mit Malaguetta-Pfeffersauce (Sesamöl)
  • Linguine mit Kräuterpesto & Pomodori Secchi (Olivenöl)
  • Fischfilets mit Kräuterkruste (Avocadoöl)
  • Rotes Thai Veggie-Curry (Gewürze als Paste) mit Pak Choi, Shii Take Pilzen, Hokkaidokürbis & Kokosmilch (Erdnussöl und richtiges Fett für Hitze und Geschmack)
  • Garnelen Pita (Gewürzmischung, geröstetes Sesamöl)
  • Indisches Curry (Gewürzmischung, zwei verschiedene Öle)
  • Mohn–Topfen Knöderl auf Himbeeren mit Thymian (Mohnöl)

Gewürze, Kräuter, Öle

  • Start: 16 Uhr bis circa 22:30 Uhr
  • Zu Begrüßung und Aperitif gibt es eine kurze Vorstellungsrunde
  • Seminar über die richtige Verwendung und Eigenschaften von Ölen, trockenen sowie frischen Gewürzen und Kräutern
  • Besprechung des konkreten Menüs
  • Herstellung von indischem Curry oder anderer trockener Gewürzmischung (z.B. Ras el-Hanout oder kreolische bzw. Cajun-Kitchen), thailändischer Currypaste, Kräuterpesto / Kräuterkruste, Saucen, etc.
  • Gemeinsame kalte und warme Vorbereitung eines 4-gängigen Menüs
  • Es werden beim Kochen KEINE Gruppen gebildet – so kann jeder alles mitbekommen
  • Wir lernen dabei viel über Schneidetechnik, Vorbereitung und Garmethoden
  • Anschließend wird ein Gang nach dem anderen fertig gestellt, gegessen, genossen, getrunken und besprochen

Weitere Kategorien